Magazin – revvv 01 – Mythos Le Mans

Am nächsten Wochenende startet das legendäre 24 Stunden Rennen von Le Mans. Den passenden Lesestoff dazu liefert das neue Magazin revvv.

title_revvv_1

Diese neue Magazin erscheint in äußerst hochwertiger Aufmachung und schlägt schon beinahe die Brücke zum Buch. Mit gewaltigen 260 Seiten befasst sich die Erstausgabe mit dem Mythos Le Mans und dieses auf bisher einmaliger Art und Weise.

Bewusst weist die Redaktion im Editorial darauf hin das die Ausgabe lediglich eine zwanglose Zusammenstellung zahlreicher Themen rund um das Hauptthema Le Mans darstellt und keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit hat. Genau dieses Zwanglose zeigt sich aber beim Studieren der Lektüre als hervorragende Mischung.

revvv wird nur gedruckt und nicht digital angeboten und einen besonderen Reiz macht alleine schon die Haptik des verwendeten Naturpapieres aus. Lediglich bei der Slideshow, eine ungewöhnliche aber gerade deshalb beeindruckende Fotoreportage, wird ein nicht weniger hochwertiges gestrichenes, glänzendes Papier eingesetzt. Dieses setzt die verwendeten Bilder dafür perfekt in Szene.

revvv_01_1

Eine Zusammenfassung über den Inhalt zu geben ist nicht einfach möglich, deshalb werden hier nur einige Berichte und Themen angesprochen. Die Spannung die anderen Themen für sich zu Entdecken bleibt den Lesern somit weiter vorbehalten.

revvv_01_2

Ein Überblick der Rennwagen von Le Mans bietet die Auswahl einer Jury die zur 90. Ausgabe der 24 Stunden die Ikonen der einzelnen Dekaden gewählt hat. Neben Ford GT 40 kommt auch der Mazda 787B oder der Audi R18 e-tron quattro zum Zuge. Eine Übersicht über ehemalige Le Mans-Sieger und ihr aktueller Verbleib und die entsprechende Rennhistorie zeigen dann noch einen weiteren tiefen Blick in weitere Fahrzeuge.

revvv_01_3

Auch die Menschen hinter Le Mans werden in zahlreichen Berichten vorgestellt. Ferdinand Piech, Patrick Dempsey und Dr. Wolfgang Ulrich sind nur einige der Personen die vorgestellt werden. In 15 Kolumnen schreiben 15 Insider wie Peter Falk, Derek Bell oder Henri Pescarolo interessante Anekdoten aus ihrer persönlichen Le Mans-Vergangenheit.

revvv_01_4

Abschließend haben bekannte Fotografen die Möglichkeit ihre Topshots aus Le Mans zu präsentieren und kurz aber prägnant vorzustellen.

Und vieles, vieles mehr …

Ein absolut gelungener Start für eine neues Magazin, das sich bewusst eben nicht an einen strenger Plan hält. Toll präsentiert und aufgemacht. Zudem besteht für die Leser die Möglichkeit mit Augemented-Reality interaktive Features zu nutzen. Ein beigelegtes Poster mit allen bisherigen Le Mans-Sieger rundet das Magazin zusätzlich ab. Eine perfekte Vorbereitung auf das legendäre Rennspektakel am nächsten Wochenende!

revvv soll nach bisherigem Plan zweimal jährlich erscheinen und ist mit einem Preis von 12 € auf keinen Fall zu teuer. Weitere Infos zum Inhalt sind auf der Homepage verfügbar: www.revvv.de

Auf die neue Ausgabe unter dem Motto „Forza Italia“ erscheint am 7. November kann schon hingefiebert werden …

Fotos: adrenalin Verlag, Porsche, Marco Rassfeld