Comic – Michel Vaillant – Krach in der Formel 1

Wiederum ein Band der klassischen Michel Vaillant-Reihe wurde in der ZACK Edition neu aufgelegt. „Krach in der Formel 1“ stammt ursprünglich aus dem Jahr 1981 und wirft interessante Blicke in die damalige Lage der Formel 1.

title_mv_1_40

Durch einen Streit zwischen der FISA und der FOCA spaltet sich die Formel 1 im neuen Rennjahr in zwei Lager. Ecclestone (FOCA) und Balestre (FISA) können sich nicht auf die Verwendung der Seitenschürzen einigen und es kommt die scheinbar unausweichliche Aufspaltung in zwei eigenständige Rennserien. Welch eine Katastrophe!
mv_1_40_01

Durch die Spaltung ist jedes Team gezwungen drei Wagen einzusetzen. Neben Alain Prost und René Arnoux wird schließlich Michel Vaillant als dritter Fahrer beim französischen Rennstall  Renault bekanntgegeben. Vaillante selbst wird als Hersteller nicht mehr aktiv sein und so kann Michel sich bei Renault ein Cockpit sichern. In der konkurrierenden FOCA-Meisterschaft wird Steve Watson im Wagen von Lotus antreten.

mv_1_40_02

Dann taucht auch noch mit F1 Scoop ein neues Magazin über die Formel 1 am Markt auf und drängt sowohl Michel als auch Vaillante als Hersteller in die Ecke. Schließlich muss sogar die Belegschaft von Vaillante beruhigt werden um die Produktion sicherzustellen. Derweil laufen die Rennserien parallel nebeneinander bis Jacky Ickx sich zu Wort meldet und ein Saisonfinale in Spa fordert bei denen beide Meisterschaften gegeneinander antreten sollen.

mv_1_40_03

Dies wird folgerichtig zum vielbesuchten Massenereignis und es kommt wieder zum finalen Showdown zwischen Michel Vaillant und Steve Warson. Abschließend klärt das Comic auf, das die gesamte Story nur erfunden war und die Handlung nichts mit der Realität zu tun hatte. Eine fiktive Story in der fiktiven Michel Vaillant-Welt! Zum Schluss bietet das Band aber noch einige kleine Ausblicke auf die „reale“ Zukunft.

Das Band bietet auch wieder die Notizen zum Comic in denen dieses analysiert und die entsprechenden Hintergründe erläutert werden. Diese finden sich bei dieser Ausgabe erfreulicherweise hinter dem Comic.

Fazit: Die Story von „Krach in der Formel 1“ bietet einen Blick auf die unterschiedlichen Fronten zwischen FISA und FOCA und wie es im schlimmsten Fall hätte kommen können.
Die vielen Zeichnungen bieten unglaublich detaillierte Autos aus der Formel 1-Welt und lassen die 80er Jahre wiederaufleben. Die Fans werden ohne Frage ins Schwärmen verfallen. Der Anteil der Automobil-Zeichnung ist in diesem Band sehr hoch und neben Rennszenen sind auch Tests und Unfälle zu begutachten. Erstaunlich ist auch die Vielfalt der vertretenden realen Person aus der Welt des damaligen Formel 1-Zirkus.
Die technische Umsetzung ist gut und bietet dem Comic erneut ein tolle Grundlage.
Der Preis von 13€ ist wiederum für die absurde Geschichte und ein Stück aus der Vaillant-Comic-Geschichte gerechtfertigt. Die weiterführenden Notizen bieten auch interessante Hintergrundinformationen.

Bibliografie:
Titel: Michel Vaillant – Krach in der Formel 1
Autor und Zeichner. Jean Graton
Umfang: 48 Seiten
Format: 220 x 295 mm
Preis: € 13,00
ISBN: 978-3-86462-095-9
Bestellbar beim Verlag unter: https://shop.mosaik.eu/

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Mosaik, Marco Rassfeld