Magazin – Sonderheft – Porsche

Die erste Ausgabe der Motor Klassik EDITION kommt im bekannten und edlen Stil der bekannten auto motor und sport-Sonderhefte daher. Das Thema  der Premierenausgabe ist der Mythos Porsche mit einem besonderen Blick auf das Museum und seine Exponate. Aber auch weitere interessante Infos werden versprochen …

title_mked_porsche

Die Aufmachung ist wie schon angedeutet sehr hochwertig, wobei die Titelseite mit einer Auswahl an einer bunten Mischung von Porsche Modelle für sich selbst steht. Durchaus schlicht aber gleichfalls edel. Nach dem Vorwort von Hans-Jörg Götzl beeindrucken einige doppelseitige Abbildungen von wichtigen Teilen der Porsche-Geschichte. So finden sich hier Turbo, 917 und eine Menge Pokale wieder und werfen einen direkten Blick in das Porsche Museum. Bevor das Magazin mit konkreten Informationen zu einzelnen Fahrzeugen startet, wird zunächst die architektonische Grundlage des Museumsbaus erläutert und die noch frische Skulptur „Inspiration 911“ wird ebenfalls beleuchtet.

mked_porsche_01

Anschließend folgt die Vorstellung des ersten Fahrzeuges mit dem Porsche sein Handwerk began – der Egger-Lohner C.2 von 1898. Neben in diesem Fall zwei Abbildungen stellt eine kurzer und prägnanter Text das Fahrzeug vor und die wichtigsten technischen Daten werden in einer Tabelle aufgeführt. In gesamten Magazin werden viele Fahrzeuge aus dem Bestand des Porsche Museums vorgestellt. Über 40 Modelle werden so in hierarchischer Reihenfolge in den Fokus gerückt und neben den bekannten Straßenmodellen fehlen natürlich nicht die für Porsche sehr wichtigen Motorsportfahrzeuge. Mit unter anderem 550 Spyder, Carrera 6, 917 oder RS Spyder ist eine erstaunlich große Bandbreite abgedeckt.

mked_porsche_02

Neben den ohne Frage oftmals faszinierenden Fahrzeugen aus dem Hause Porsche werfen einige tolle Berichte einen Blick hinter die Kulissen des Porsche Museums. Der Leser kann das Magazin optimal zur Vorbereitung eines Besuchs verwenden und kann aber auch einen Blick in die geheimen Lagerhallen werfen. Hier werden die täglichen Abläufe im großen Lager und die hohe Beweglichkeit des vielen Ausstellungsstücke anschaulich beschrieben. Durch die immer häufigeren Auftritte der Modelle bei diversen Veranstaltungen rund um die Welt wird der Aufwand immer größer. Aber auch die immer wieder wechselnden Sonderausstellungen sorgen im Lager für Bewegung und im Museum für die notwendige Abwechslung. Auch die Bereiche der Gastronomie, das Archiv, die Events und viele Weitere werden vorgestellt.

mked_porsche_03

Zudem kommen viele „Porsche-Menschen“ in kurzen Interviews zu Wort und sorgen mit ihren persönlichen Erfahrungen für eine eigene, intensive Sicht auf die Automobile und das Schaffen der Firma Porsche. Dabei finden sich viele Rennfahrer und auch einige berühmte Techniker, die an dem Aufstieg der Marke einen entscheidenden Anteil hatten, wieder. Bei den Rennfahrern ist zum Beispiel Hans Herrmann ebenso vertreten wie Walter Röhrl und Timo Bernhard. Somit kann der Leser mit diversen Anekdoten aus unterschiedlichen Zeiten rechnen. Bei den Technikern kommt neben Peter Falk auch Hans Mezger und Norbert Singer zu Wort.

mked_porsche_04

Außerdem wirft die EDITION noch einen Blick auf Interessante Veranstaltungen bei denen Porsche zugegen war. So liefert das Magazin einen Bericht zum Einsatz eines Porsche 356 Speedster bei der Mille Miglia California, einen Blick auf das Solitude Revival, der Porsche 356 1600 Super bei der Mille Miglia und der Blick über den großen Teich zur Porsche Reunion mit einer Unmenge an Porsche-Rennwagen. Dies verdeutlicht die immer noch hohe Präsenz von historischen Porsche-Modelle in der Gegenwart.

Auch aktuelle Modelle wie der Macan, der Porsche 991/II und der 919 Hybrid werden noch vorgestellt ehe Porsche-Chef Dr. Oliver Blume einige Fragen beantwortet und auch einige wichtige Mitarbeiter des Porsche Museum vorgestellt werden

Fazit: Mit der erste Motor Klassik EDITION liefert die Motor Presse einen tollen und umfangreichen Blick auf die Marke Porsche und speziell auf das Porsche Museum. Eine ideale und kurzweilige Lektüre für die Vorbereitung auf einen Besuch in Zuffenhausen. Neben einem schnörkellosen Layout und tollen Bildern erhält der Leser auch oftmals Einblick hinter die Kulissen.
Druck und Bindung sind sehr gut umsetzt und erfüllen den hohen Anspruch an eine edle Magazinausgabe.
Der Preis von 7,90€ ist durchaus gerechtfertigt und die Porsche Fans können bedenkenlos zugreifen. Bleibt zu hoffen das weitere klassischen Themen in der Motor Klassik EDITION umgesetzt werden.

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Porsche, Marco Rassfeld