Buch – Porsche Sport 2018

Schon zum 26. mal erschien zum Jahresende das Jahrbuch Porsche Sport aus dem Gruppe C Motorsport Verlag, Eine Buchreihe, die also auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Mit dem Motorsport ist Porsche seit jeher tief verbunden und legte hier auch einen Grundstein zu seinem heutigen Ansehen in der Welt der sportlichen Marken. So sind die jährlichen Erlebnisse sehr umfangreich und werden in der Buchreihe konsequent zusammengefasst.

Zwei Sieger der bekanntesten 24 Stunden-Rennen des Jahres zieren den Titel.

Im großen Hochformat kommt das Buch daher und reiht sich nahtlos neben seinen Vorgängern im Buchregal ein. Nach dem Ausstieg von Porsche aus der Spitzenklasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft findet sich diesmal kein 919 hybrid auf dem Titel wieder. Stattdessen finden sich gleich zwei 911er hier wieder und stellen die wichtigsten Siege der Saison in den Mittelpunkt. So gelang Porsche der Sieg beim großen Autorennen der Welt, dem 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring. Zudem konnte man einen Klassensieg beim Langstrecken-Klassiker in Le Mans feiern, bei dem das Rennen auch rund um dir Uhr ging. Auf der Rückseite finden sich weitere kleinere Bilder wieder und der Klappentext auf Deutsch und Englisch. So wird deutlich, dass das Buch zweisprachig umgesetzt wurde um auch die international Interessierten zu bedienen. Auch einige Sponsern finden sich hier wieder, die bei der Umsetzung des Buches behilflich waren.

Der Blick nach Amerika zeigt auch die Ereignisse in der IMSA.

Nach dem Aufschlagen wird der Leser dann direkt beim Vorsatz schon mit den drei 911er-Derivaten für das Rennjahr 2018 begrüßt. Mit der aktuellen Porsche-typischen Kriegsbemalung in Weiß-Rot-Schwarz zeigen sich der 911 GT3 Cup, der 911 GT3 R und schließlich auch der 911 RSR. Eine vielfältige Auswahl um die unterschiedlichen Klassen der weltweiten Rennveranstaltungen Rechnung zu tragen. Dann folgt dann schnell das Inhaltsverzeichnis, welche die vielen Meisterschaften und Rennen schon mal vor Augen führt. Schließlich findet man ein Bildertableau, durch den schon der erste Einsatz von gewaltig viel Bildmaterial deutlich wird.
Mit der 919 Tribute Tour startet dann schließlich des Blick auf das Jahr 2018 der Porsche-Rennwagen. Porsche ließ es sich nicht nehmen den erfolgreichen 919 hybrid nach eigenen Ideen zu modifizieren um zu beweisen, was ohne Einschränkungen im Reglement möglich wäre. Mit diesem Einzelstück begab man sich dass auf eine Reise rund um die Welt um den Evo zu präsentieren. Hierbei gelang sowohl in Spa-Francorchamps als auch auf der Nordschleife die Einstellung der Rundenrekorde in mehr als beeindruckende Weise. Ein Auftritt hatte der 919 Evo auch auf der Rennsport Reunion VI in Laguna Seca, welche ebenfalls vorgestellt wird. Einen Blick in die Zukunft gewährt das Buch dann auch noch mit dem Blick auf dem neuen Porsche 911 GT3 R für die Saison 2019.

Viele Aufnahmen bringen die Rennaction direkt auf’s Papier.

Unter den Titel Sports Cars fasst das Buch dann einige der international anerkanntesten Rennserien zusammen, in denen Porsche am Start war. Der Start gebührt der IMSA Weathertech Sportscar Championship, welche in den USA und Kanada ausgefahren wurde. Hier standen sowohl 911 RSR als auch 911 GT3 R am Start und duellierten sich mit der internationalen Renn-Elite. Das Buch beschreibt textlich die Ereignisse der einzelnen Rennen und stellt dabei natürlich das Abschneiden der Porsche-Rennwagen in den Vordergrund. Dazu gibt es eine große Anzahl an Bilder, welche in diesem Fall auf 12 Rennen zurückblicken. Dabei ist die Auswahl breit gestreut und man findet nicht nur Fotos der Rennwagen, sondern immer auch wieder die Teams und die Menschen, welche bei Rennen auch immer tolle Szenen boten. Die Erfolge von Porsche waren in diesem Jahr in dieser Serie aber eher übersichtlich und unter den Ansprüchen der Marke. Es folgen Blicke nach Italien und China ehe die European Le Mans Series vorgestellt wird. Hier konnte Porsche den Titel einfahren mit dem Team von Proton Competition und den Fahrern Gianluca Roda und Giorgio Roda. Nach der Pirelli World Challenge folgt dann die FIA World Endurance Championship, welche Porsche in den letzten Jahren in der LMP1-Klasse mit dem 919 hybrid beherrschen konnte.

Der Klassensieg in Le Mans mit der historischen „Sau“-Bemalung war ein Highlight 2018.

Im vergangenen Kalenderjahr konnte Porsche mit dem 911 RSR hier bislang beeindruckende Erfolge einfahren. Bislang deshalb, weil die erste sogenannte Super Season erst nach den kommenden 24 Stunden in Le Mans im Juni diesem Jahres endet. In allen Resultaten des Buches steht Porsche an Platz 1 und die Fans werden sich auf einen Erfolg am Ende der Saison setzen. Es folgen noch die Australian GT Championship, die ADAC GT Masters, die Intercontinental GT Challenge, der Blancpain GT Series Endurance Cup, die Blanpain GT Series Asia und der FIA GT World Cup Macau. Viele internationale Serien in denen unterschiedlichste Resultate erzielt werden konnte.
Der Mobil 1 Supercup hingegen ist einer der größten Markenpokale der Welt und wird zu großen Teilen im Rahmen der Formel 1-Grand Prix ausgefahren. So stehen hier legendären Rennstrecken wie Monaco, Silverstone oder auch Hockenheim und Spa-Francorchamps auf dem Kalender. Eine internationale Anerkennung und der Rennszene ist dem Cup zudem auch sicher. Die Meisterschaft konnte sich schließlich Michael Ammermüller schon zum zweiten Mal nach 2017 sichern.

Auch viele, kleinere und unbekannte Rennserien finden sich im Buch wieder.

Das Buch behandelt dann noch die vielen Carrera Cups, die weltweit ausgetragen werden. Neben Deutschland wird der Cup auch in Frankreich, Brasilien, Italien, Großbritannien, Skandinavien, Asien, Japan und Australien ausgetragen. Zu jeder Rennserie liefert das Buch die textliche Aufarbeitung des Saison mit vielen Bildern.
Die GT3 Cup Challenge ist ein weiterer Markenpokal von Porsche und auch dieser wird natürlich in zahlreichen Ländern ausgetragen. So werden neun internationale Meisterschaft bestritten und vorgestellt.
Ein besonderen Blick legt das Buch dann noch auf die Langstrecken-Rennen, oder international korrekt Endurance Racing. Hier fällt der jährliche Start dem inzwischen etablierten 24 Stunden von Dubai zu, welches am zweiten Januar-Wochenende stattfindet. Neben den Klassikern in Daytona, auf dem Nürburgring und natürlich auch Le Mans finden sich noch Details zum Rennen in Spa-Francorchamps und Zolder wieder. Auch die 24h Series by Creventic als Rennserie findet sich wieder.
Auch viele weitere kleiner Meisterschaften und Rennen finden sich im Buch noch wieder und runden die Dokumentation der Porsche-Motorsport-Aktivitäten ab.

Fazit: Das Porsche Sport Buch wird in vielen Regalen einen verdienten Platz neben den Vorgängern erhalten. Die umfangreiche Darbietung aller internationalen Rennserien mit Porsche-Rennwagen ist immer wieder ein Genuss. So stellen die zweisprachigen Text die wichtigsten Informationen zu jedem Rennen oder einer Rennserie bereit. Dazu kann die große Anzahl an Bilder voll überzeugen. Zwar sind viele Aufnahme recht klein abgedruckt, aber dafür zeigen sich viele Szenen auch im großen Format. Diese Mischung ist genauso passend wie gut. Gerade die Vielfalt der Rennwagen auf Basis des Porsche 911 ist mehr als beeindruckend, aber auch andere Modelle lassen sich noch entdecken.
Zum Preis von 55 Euro erhält der Fan den Jahresrückblick auf die Porsche-Rennaktivitäten des vergangenen Jahres. Hier steht nicht nur die Werkseinsätze und Markenpokale im Mittelpunkt, sondern auch die vielen privaten Einsätze werden berücksichtigt.

Bibliografie:
Titel: Porsche Sport 2018
Autoren: Tim Upietz, Bjoern Upietz
Umfang: 304 Seiten, ca. 900 Farbfotos
Format: 235 x 315 mm
Sprache: Deutsch, Englisch
Bindung: gebunden, Hardcover
Auflage: 12/2018
Preis: 55,– €
ISBN-Nr.: 978-3-928540-97-1
Bestellbar beim Verlag unter: www.gruppec-verlag.de

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Marco Rassfeld