Buch – 24 Stunden Nürburgring Nordschleife 2019

Eines der jährlich stattfindenen Motorsport-Highlights ist das 24 Stunden Rennen auf der Nürburgring Nordschleife, welches im Jahr 1970 zum ersten Mal ausgetragen wurde. Somit kann das Rennen auf eine lange Tradition zurückblicken und ist sowohl für die Fans als auch für die Teams und Hersteller eine besondere Herausforderung. Das passende Jahrbuch zum Rennen erschien vor kurzem im Gruppe C Motorsport Verlag.

Wie immer zeigt sich der Gesamtsieger auf dem Titel des Buch zum Rennen.

Es gibt zum Glück Dinge, die sich nicht ändern und dazu gehört in diesem Fall auch das große Format des Buches, welches vor allem dafür sorgen kann, dass großformatige Abbildungen noch beeindruckender sind. Zudem stellt diese Kontinuität sicher, dass die Jahrbücher im Regal auch einen guten und geordneten Eindrucken machen können. Der Titel zeigt den Gesamtsieger des 24 Stunden Rennens, wobei in diesem Jahr mal wieder ein Audi R8 diese Ehre zuteil wurde. Immerhin ist dieses Modell nun schon zum fünften Mal für einen Erfolg in der Eifel verantwortlich. Eine beeindruckende Bilanz des Audi-Sportwagens, der sich in diesem Jahr auch wieder einem breiten Konkurrenzfeld stellen musste. So waren BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG, Nissan und Porsche ebenfalls und er Top-Klasse vertreten und rechneten sich mit Ihren GT3-Boliden Chance auf den angesehenen Gesamtsieg aus. In den letzten drei Jahren gelang der Gesamtsieg zumindest schon Mercedes-AMG und Porsche, was auch deutlich macht, dass ein Rennen rund um die Uhr kein Spaziergang darstellt.

Das Qualirennen liefert einen sechsstündigen Vorgeschmack auf das große Event.

Schon im Vorsatz des Buches findet sich eine Vielzahl an Fotos unter der Überschrift Fans of the Year wieder. Die einzelnen Abbildungen sind zwar für sich relativ klein, aber schnell kann man sich hier einen Überblick über das Geschehen rund um die Rennstrecke machen. Dann folgt, nach ein paar Werbeseiten, das Inhaltsverzeichnis in dem die Struktur vom Titel dargelegt wird, Das Vorwort stammt von Peter Meyer, dem Vorsitzenden des ADAC Nordrhein e.V., welcher das Rennen veranstaltet.
Rund um das Rennen finden diverse Veranstaltungen statt, die allesamt im Buch mit berücksichtigt werden. So obliegt der eigentliche Start zum Inhalt des Buches auch dem Qualirennen, welches in diesem Jahr am 18.-19. Mai stattfand. In diesem sechsstündigen Rennen haben die Teams die Chance ihre Rennwagen auf die anspruchsvolle Strecke einzustellen und wichtige Erfahrungen zu sammeln. Das Rennen war besonders für die Fahrzeuge von BMW erfolgreich, welche gleich die ersten drei Plätze belegen konnten und somit die Konkurrenz sicher auch ein wenig schockiert haben. Der beste Audi platzierte sich hier im übrigen auf dem achten Platz. Es wird bei diesem ersten Artikel wieder deutlich, dass sich das Buch durch eine umfangreichen Bebilderung auszeichnet. So finden sich auf den 7 Seiten immerhin 30 Bilder wieder, welche nicht nur reine Rennszenen zeigen. Die Texte werden sowohl in Deutsch als auch in Englisch umgesetzt, wobei die deutschen Texten im gesamten Buch deutlich umfangreicher sind.

Immer wieder finden sich im Buch Impressionen wieder,
die auch Szenen abseits der Strecke zeigen.

Es folgen noch Artikel zur Presskonferenz, den Neuheiten für das Jahr 2019, und ein Blick auf die Adenauer Racing Days, bei dem sich einige Rennwagen in die Innenstadt wagen und dafür sorgen, das diese beeindruckend voll wird. Die Fans haben hier die Möglichkeit die Fahrer hautnah zu erleben und augenscheinlich kommt dieses besonders gut an. In der Nürburgring Award Night werden einige Auszeichnungen für außerordentliche Dienste für das Rennen geehrt werden. Dann folgt ein Blick auf die Autogrammstunden am Dienstagnachmittag auf dem ring°boulevard. Die ADAC 24h Classic bringt dann für 3 Stunden viele klassische Rennwagen zurück auf die Nordschleife und dieses Rennen gilt bei vielen Fans als Highlight des Rahmenprogramms. Weitere Rennserien wir die WTCR, die RCN oder der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup sorgen für ständige Action auf der Rennstrecke und zeigen den Fans ein breites Spektrum an Rennwagen. Nach einigen bildliche Impressionen von abseits der Rennstrecke folgt noch ein Blick auf die Falken Drift Show, welche in der Müllenbachschleife für viele qualmende Reifen sorgt.
Ziemlich umfassend werden dann alle Trainings- und Qualifyings-Sessions dem Leser vorgestellt, wobei an dessen Ende eine Doppel-Pole für die Mercedes-AMG GT3 feststand. Es folgt noch eine Vorstellung der legendären Nordschleife, ein Blick auf das Warm-Up und auch in die Startaufstellung.

Die Zieleinfahrt ist für jeden Teilnehmer und Team ein begehrenswertes Highlight.

Dann beginnt schließlich der intensive Blick auf das Rennen selbst. Hier zeigen sich zunächst einige Bilder, die sowohl den Start zeigen, als auch einige Teams darstellen. Hier stehen also auch nicht nur die interessanten Rennwagen im Fokus, sondern auch alle Menschen, welche für den Einsatz der Fahrzeuge verantwortlich sind. In weiteren Impressionen finden sich zudem wieder weitere Bilder abseits der Rennstrecke wieder und zeigen Fans, Fotografen oder Gridgirls. Die Vielfältigkeit ist also allgegenwärtig. Dann teilt sich dass lange Rennen in verschiedene Zeitabschnitte auf, in denen der Text die wichtigsten Ereignisse wiedergeben. Die dazu platzieren Bildern sind natürlich dazu passend ausgewählt und zeigen viele Rennaufnahmen. Um einen Überblick über das Klassement zu erhalten gibt es zudem immer eine Auflistung der Top 10 und alle Führenden der vielen unterschiedlichen Klassen. Dazu finden man immer wieder auch kleine Statements von unterschiedlichsten Menschen, die beim Rennen involviert waren wieder. Toll sind auch die vereinzelt zu findenden Fanfotos, welche auch einfache und ungewöhnlich Perspektiven zeigen. Sehr beeindruckend sind natürlich die Aufnahmen in denen es in die Nacht geht. Um dieses zu unterstützen wird hierzu dann ein schwarzen Hintergrund genutzt, bei dem die Bilder nochmals hervorgehoben werden. Nachdem zu Beginn ein Mercedes-AMG lang die Führung inne hatte, übernahm für lange Zeit ein Porsche 911 den ersten Platz aber zum Schluss kam der Audi R8 auf den Platz an der Sonne. Hier waren unterschiedlichsten Umstände verantwortlich, welche im Text wiedergegeben werden. Lediglich bei den letzten Stunden sucht man erstaunlicherweise einen Text vergebens.

Alle Klassen werden noch einzeln aufgearbeitet und bringen alle Teilnehmer ans Licht.

Der Zieleinlauf wird durch einige Bilder deutlich und zeigt hier auch mehr als nur den Spitzenreiter. Die Szenen verdeutlichen den Stolz der Teilnehmer, wenn Sie das Rennen rund um die Uhr bei zum Ziel durchgehalten haben. Die letztendlichen Top 10 zeigen sich dann noch auf einer Ergebnis-Seite in einer Seitenaufnahme mit weiteren Details zum Team, den Fahrern und der zurückgelegten Distanz.
Doch mit dem Ende des Rennens ist das Buch noch lange nicht am Ende. Jede einzelne Klassen findet noch ihre Würdigung um auch hier zeigen sich die Ereignisse während des Rennens und natürlich auch das Endklassement. Hier wird oft auch in nur kleinen Gruppen um den Klassensieg gefahren und zudem zeigen sich hier auch eine Vielzahl an Rennfahrzeugen, die ansonsten kaum im Mittelpunkt stehen. Und auch wenn in einer Klasse nur ein Fahrzeug am Start steht, kann man sich sicher sein, dass das Erreichen des Ziels und der ohne Gegenwehr entstandene Klassensieg gefeiert wurde. Wenn die Nordschleife über 24 Stunden bezwingen wurde, kann man als Team auch fraglos stolz sein.
Zum Schluss folgen noch einige interessante Fakten zum Rennen, sowie das komplette Klassement von 47. Internationalem ADAC TOTAL 24 Stunden-Rennen. Ein Kurzporträt gibt es noch zu den vier Siegesfahrern sowie umfassende Statistiken zum Rennen, ein Blick auf die Organisation und auch das Editorial Team wird vorgestellt.

Fazit: Das Buch zum Rennen ist wieder ein gelungener Rückblick auf eines der größten Rennen im Rennkalender 2019. Mit den reichen Bebilderung bekommen fast alle Teilnehmer die Möglichkeit sich zu zeigen und auch die vielen Impressionen, Fan-Fotos und weitere zeigen Eindrücke auch abseits der Rennstrecke. Hier steht nicht nur ausschließlich das 24 Stunden-Rennen im Mittelpunkt, sondern vielmehr das komplette Event. Für Fans und Besucher des Rennens ist das Buch damit eigentlich unverzichtbar.
Zum Preis von 40 Euro bekommt man also einen tollen Rückblick auf das 24 Stunden-Rennen auf der Nordschleife und aktuell sind beim Verlag auch noch Pakete mit zwei Karten für das Rennen im Jahr 2020 für 129 Euro erhältlich.

Bibliografie:
Titel: 24 Stunden Nürburgring Nordschleife
Herausgeber: Gruppe C Motorsport Verlag
Umfang: 272 Seiten, rund 1.000 Farbfotos
Format: 235 x 315 mm
Sprache: Deutsch, Englisch
Bindung: gebunden, Hardcover
Auflage: 12/2019
Preis: 40,– €
ISBN-Nr.: 978-3-928540 99-5
Bestellbar beim Verlag unter: www.gruppec-verlag.de

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Communications Audi Sport customer racing / Bildagentur Kräling, Marco Rassfeld