Buchbesprechung – Ultimate Muscle Car

Der Geschichte der ur-amerikanischen Muscle Cars widmet sich das Buch „Ultimate Muscle Car“ aus dem Heel Verlag. Autor David Newhardt setzt dabei auf eine bildgewaltige Darstellung durch die Fotografien von Peter Harholdt.

title_Ultimate Muscle Car

Durch den damals genialen Einfall eines gewissen John DeLorean entstand auf Basis einer normalen Mittelklasse-Limousine der Pontiac GTO – dieser gab den Startschuss für die Muscle Cars und beeindruckte mit einem sehr hohen Leistungspotenzial. Schnell wurden diese aufgemotzten Autos zu Kassenschlagern und zahlreichen andere Hersteller zogen nach. So entstanden noch vor der Zeit der Verbrauchsoptimierungen und CO2-Diskussionen unglaubliche Autos.

musclecar_01

Das Buch startet mit einem Vorwort von Brock Yates, der lange Zeit Chefredakteur der amerikanischen Autozeitschrift Car & Driver war und so die Entwicklung der Muscle Cars direkt mitverfolgen konnte. Das Buch selbst teilt sich dann in drei Abschnitte, welches die Geschichte der Muscle Cars nach Epochen unterteilt. Den Start gebührt den „Jahren der Unschuld“ in denen die ersten Muscle Cars entstanden, angeführt vom bereits erwähnten Pontiac GTO aus dem Modelljahr 1964. Dieser erste Teil beinhaltet neun beeindruckende Autos von fünf unterschiedlichen Herstellern und endete mit Modellen aus dem Modelljahr 1968.

musclecar_02

Im gesamten Buch werden die Autos mit einem kurzen aber prägnanten Text und vielen hervorragenden Bildern präsentiert. Zudem gibt es jeweils eine kleine Statistik mit den wichtigsten Informationen zu den Autos. Gerade die vielen Bilder nutzen dem Leser zum Abtauchen in die legendäre Ära der Muscle Cars. Bei einigen Modellen gibt es zudem noch Ausklappseiten welche die Autos noch großformatiger präsentieren und zudem auch alte Werbung und Berichte zu den jeweiligen Modellen aufzeigen. Eine tolle Zeitreise …

musclecar_03

Im Teil 2 werden dann die „exzessiven Jahre“ zelebriert und nicht weniger als 27 fasziniernde Fahrzeuge präsentiert. Hier finden sich alle Klassiker wieder die man sich vorstellen kann. Unter anderem gibt es mit dem aerodynamisch optimierten Dodge Charger Daytona und dem Mercury Cyclone Spoiler in gleich zwei Sonderedtionen direkte Abkömmlinge aus dem amerikanischen Rennsport. Das Motto „win on sunday, sell on monday“ galt zu dieser Zeit wie wohl noch nie zuvor oder gar danach.

musclecar_04

„Die letzten Jahre“ ist schließlich der letzte Teil des Buches und bildet die Modelljahre 1971 bis 1974 ab. Auch die Polizei nutzte schließlich Muscle Cars um gegen die Verbrecher bestehen zu können. Ein herrliches Beispiel liefert der im Buch vorgestellte Javelin 401. Aber durch die deutlich gestiegenen Benzinpreise und Versicherungsprämien waren die Muscle Cars zu jener Zeit bereits den reinen Enthusiasten vorbehalten und die Verkaufszahlen gingen stark zurück. Die Hersteller verringerten ihr Angebot und die Arä der großen Muscle Cars ging fast genauso schnell zu Ende wie sie begonnen hatte.

Als weiters Highlight bietet das Buch zum Schluss noch vier Fotodrucke von folgenden Modellen: 1964 Pontiac GTO, 1970 AMC Mark Donohue Trans-Am Javelin SST, 1970 1/2 Chevrolet Camaro Z28 RS und 1970 Ford Mustang Boss 429.

Fazit: Ein bildgewaltiges Buch über die wohl kompromisslosesten auf Leistung ausgelegten Fahrzeugen der Geschichte. Wichtig waren gute Werte im Viertel-Meilen-Sprint – das die Autos auch Kurven fahren mussten oder gar mal die Bremse betätigt wurde war nur nebensächlich und erst in der Schlussphase auch Thema bei den Herstellern. Aber auch gerade aus diesem Grund entstanden unglaubliche Autos die bis heute faszinieren.
Das Buch nutzt die Fotografien von Peter Harholdt perfekt um die Autos gebührend zu präsentieren. Die technische Umsetzung ist ohne Fehl und Tadel. Ein begeisterndes Buch zu einem vernünftigen Preis von 49,95€.
Einzig die Auflistung von vollständigen technischen Daten lässt das Buch ein wenig vermissen – von einem eher als Bildband ausgelegtem Werk muss man dieses aber auch nicht erwarten.

Bibliografie: Ultimate Muscle Car, Autor: David Newhardt, 240 Seiten, ca. 350 farbige Abbildungen, 275 x 310 mm, gebunden mit Schutzumschlag, mit Ausklapptafeln und vier Fotodrucken, Preis: 49,95€, Verlag; Heel, ISBN: 978-3-86852-809-1
Bestellbar beim Verlag unter: www.heel-verlag.de

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Chrysler Group LLC, Heel Verlag, Marco Rassfeld