Comic – Michel Vaillant – Mach 1 für Steve Warson

Die klassischen Comics von Michel Valliant werden zur Freunde vieler Fans wieder neu veröffentlicht und so erlebte schon im November 2016 der 14. Band der französischen Serie sein Comeback. Mach 1 für Steve Warson stammt ursprünglich aus dem Jahr 1967 und blickt auf die Jagd nach dem Geschwindigkeitsweltrekord zu Land.

Der Titel zeigt gleich eine Vielzahl von Motorrädern und die Fans der Serie können sofort ein bekanntes Logo erkennen. Im Hintergrund sind zwei Rekordfahrzeuge zu erkennen, die den Zusammenhang zum Titel erst logisch erscheinen lassen. Die Story startet schließlich auf einem Flugplatz in der Wüste und zeigt die Ankunft des Rennfahrers Steve Warson, der sogleich ernsthafte Probleme zu bekommen scheint. So kommt es beachtlich schnell zu einer Schlägerei mit einer Motorrad-Bande, ehe Steve seinen alten Bekannten Chuck und dessen Schwester Helen wieder trifft. Auf der anschließenden Fahrt kommt es zu einigen eigenartigen Aussagen zwischen Chuck und Helen und Steve ist so nicht in der Lage die angespannte Situation nachzuvollziehen.

Nachdem er abends gemeinsam mit Helen noch Wendover besucht hat, kehren beide wieder heim und Helen traut Steve das Geheimnis von Chuck an. In einem Hangar steht ein Rekordfahrzeug – der Sonic Bird. Schnell wird klar das Chuck mit dem eigens gebauten Fahrzeug als erster Mensch die Schallmauer auf der Erde durchbrechen wollte. Durch eine Verletzung ist er allerdings momentan nicht in der Lage den Wagen zu steuern. Helen hat aus diesem Grund ein Telegramm in Chuck’s Namen zu Steve gesendet. Mit der Bitte um schnelle Hilfe! Am nächsten Morgen ist auch Chuck endlich in der Lage seine Geschichte zu erzählen, in der er sehr konkret auf seine Begegnung mit dem Leader eingeht. Diese strebt die Macht in der Automobilbranche an und wird die Vaillant-Comics nach seinem ersten Auftritt in diesem Band noch lange begleiten. Der Leader möchte auch mit seinem Rekordfahrzeug die Schallmauer durchbrechen und keinesfalls das Feld Chuck überlassen. So buhlt er um die Dienste des Fahrers, sollte er diese ausschlagen droht er mit entsprechenden Konsequenzen.

Nachdem alles raus ist beschließen Chuck, Helen und Steve gemeinsam sie den Rekord jagen werden – mit Steve an Steuer. Der Leader soll hingegen davon abgehalten werden die Strecke in Bonneville zu benutzen. Zur Unterstützung wird auch Michel Vaillant nach Wendover gerufen, in diesem Band stellt er aber nur eine kleine Nebenrolle dar. In einer kurzfristigen Aktion mietet Steve die Strecke für zwei Tage in denen er den Durchbruch der Schallmauer mit dem Sonic Bird von Chuck meistern möchte. Normalerweise ist zur Vorbereitung solcher Rekordversuche allerdings ein deutlich längeres Zeitfenster vorgesehen. Doch Steve will es riskieren.

Plötzlich und unerwartet taucht dann aber wieder der Leader auf, der den Versuch von Steve in jedem Fall boykottieren möchte. Ein halsbrecherische Rekordfahrt beginnt und kurz nachdem Steve den Durchbruch der Schallmauer im Sonic Bird geschafft hat, beginnt ein spannender Teil des Comics in dessen Finale sich ein alter Bekannter als kaum zu erwartetender Lebensretter entpuppt.
Das neu veröffentlichte Band liefert zudem wieder interessante Notizen zum Comic in denen dargelegt wird wie die Geschichte zu stande kam. Hier können auch Fans der Serie sicher noch die ein oder andere interessante Anekdote finden. Auf stattlichen drei Seiten, die sich vor und nach dem Comic aufteilen, finden sich auch Fakten zur damals beliebten Jagd nach dem Geschwindigkeitsrekord wieder und zeigt auch einige Rekordwagen.

Fazit: Ein spannender Band der Michel Vaillant-Reihe in dem der Leader seinen ersten Auftritt hat. Dazu hat die Geschichte einen großen Unterhaltungswert und wird zu keiner Zeit langweilig. Die Rekordfahrt fasziniert seit jeher und stellt somit ein gute Basis für eine spannenden Geschichte dar. Toller Band der mit den mitgelieferten Notizen eine Menge zum Hintergrund liefert und es somit perfekt abrundet.

Bibliografie:
Titel: Michel Vaillant – Mach 1 für Steve Warson
Autor und Zeichner. Jean Graton
Umfang: 48 Seiten
Format: 210 x 297 mm
Preis: € 13,00
ISBN: 978-3-86462-101-7
Bestellbar beim Verlag unter: https://shop.mosaik.eu/

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Marco Rassfeld