Magazin – CURBS #02

Die zweite Ausgabe von CURBS ist seit Kurzem in gutsortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Allein der Titel mit einer klasse Aufnahmen des jungen John Surtees macht Appetit auf mehr …

ttitle_curbs2

Sie bietet CURBS einen speziellen Überblick über die vergangenen Auktionen. Die aktuellen Preisentwicklungen auf dem Markt der historischen Rennwagen zeigen aktuell teilweise beeindruckende Ergebnisse. So wurden 84.000€ fällig für einen Lancia Fulvia 1.6 HF Rallye. Für das gleiche Geld bekam man auch einen waschechten Gruppe-C-Renner, den Mirage M12 von 1982. Viele der im Bericht vorgestellten Exponate stammen im Übrigen aus der Auktion von RM Auctions in Monaco die auch hier im Blog geteasert wurde.

curbs1_01

Als einer von vielen Rennberichten wird selbstverständlich auch das Rennen bei den diesjährigen Le Mans Classic ausführlich wiedergegeben. Mit tollen Aufnahmen und solide geschriebenem Text wird dem Leser die Möglichkeit gegeben sich nach Le Mans zu lesen. Vor allem die hautnahe Sichtweise des Textes mit direkten Eindrücken aus dem Rennfahrer-Alltag bringen viel Freude. Die entsprechenden Ergebnisse finden sich im Text wieder – eventuell wäre eine Tabelle der Übersicht noch zuträglich. Aber beim historischem Rennsport geht’s nicht konsequent um den umbedingten Sieg sondern um die Freunde am Fahren der „Schätze“.

curbs2_02

Ein Vergleich zweier Alpine Renault A110 bringt die Faszination der Flunder dem Leser deutlich näher. Dafür wird eine A110 1100 „Tour de France“ von 1964 mit einer A110 1800 VA „Client Competition“ der Gruppe 4 gegenübergestellt. Die zehn Jahre Entwicklung dazwischen mit den unglaublich vielen Rennerfolgen des A110 gibt der Text beeindruckend wieder. Wieder mal machen tolle Aufnahmen den Bericht rund. Wer mehr über die Flunder im Renneinsatz erfahren möchte, sollte sich nochmal das hier bereits vorgestellte Buch von Enguerrand Lecesne genauer ansehen.

curbs2_03

Einen sehr ausführlicher Bericht über den Osella PA 5-BMW bietet tiefen Einblick – auch unter die Karosserie. Mit tollen Detailfotos in dem umfassenden Bericht entgeht dem Leser wirklich nichts. Dazu wird im Text die Historie von Osella umfassend wiedergegeben, selbstverständlich mit einem speziellen Blick auf das vorgestellte Auto mit der Chassis-Nummer 036, welches seit 2005 im Besitz von Werner Franz ist. Ein tolles Stück Rennsportgeschichte aus dem Jahr 1977!

curbs2_04

Die aktuelle Ausgabe bietet somit wieder ein Rundum-Sorglos-Paket. Zahlreiche Berichte vergangenen Veranstaltungen mit immer wieder beeindruckenden Aufnahmen sind ebenso fester Bestandteil wie Berichte über klassische Rennwagen, die mit viel Hintergrundwissen glänzen.
Mit vielen weiteren Berichten und einen Blick auf aktuelle Bücher, Modelle und News und vielem mehr bietet die zweite Ausgabe von CURBS viel Lesespaß. Das letztmalig angesprochene „ruppige“ Layout hat sich merklich gebessert und die meisten Berichte sind klassisch umgesetzt ohne gezwungen modern wirken zu müssen.

Fotos: Boris Adolf ©2014 Courtesy of RM Auctions, Curbs, Marco Rassfeld