Buchbesprechung – Berühmte Kurven und ihre Meister

Die zum überwiegenden Teil spannendsten Stellen auf einer Rennstrecken sind die Kurven. Hier finden die meisten Überholmanöver statt und hier passieren auch häufig die spektakulären Unfälle. Ein Buch mit einem Blick auf die 30 bedeutendsten Kurven aus 18 Ländern und ihren Bezwingern – den Rennfahrern.

title_kurven_meister

Ein Titel aus dem Petrolpics-Verlag stammt zwar schon aus dem Jahr 2010 aber immer noch bekommt der Leser einen tollen Überblick über die berühmtesten Kurven rund um die Welt. Das Vorwort zum Buch stammt aus der Feder von Rennstrecken-Bauingenieur Hermann Tilke. Zu den vorgstellten Kurven gehören unter anderem die Eau Rouge in Spa, das Karussell auf dem Nürburgring, die 130R in Suzuka und die Tamburello in Monza.

kurvenmeister_01

Das Buch widmet jeder Kurven einen eigenen Bereich der zu Beginn neben den Streckeninformationen eine Skizze zur leichteren Orientierung auf der Rennstrecke bietet. Der Text wartet mit ausführlichen Erläuterungen zu jeder Kurve auf und wirft auch einen Blick auf die wichtigsten Vorkommnisse im Laufe der Zeit in der vorgestellten Kurve.

kurvenmeister_02

Die Parabolica in Monza ist auch eine sehr bekannte und auch heute noch zu großen Teilen erhaltenen Kurve auf dem schnellen Kurs in Italien. Auf dem Autodromo di Monza werden seit 1922 Rennen ausgetragen und mit einer sehr hohen Durchschnittsgeschwindigkeit bietet Monza seit jeher faszinierenden Motorsport in vielen Klassen. In diesem Fall wird die Sicht des Piloten von Alain Prost dargestellt der seine Erinnerungen an die Parabolica beschreibt.

kurvenmeister_03

Im Laufe des Buches kommen so die unterschiedlichen Rennfahrer aus vielen Rennepochen und auch Rennserien zu Wort und tragen einen wichtigen Teil zum Buch bei. Oftmals beschreiben sie die technisch richtige Herangehensweise an die Kurve und dabei werden die sehr verschiedenen Ansprüche an die unterschiedlichsten Kurven sehr deutlich. Kaum eine Kurve gleicht der Anderen und somit sind die Kurven der wichtigsten Bestandteil der Rennstrecken welches den Rennfahrer immer wieder vor diversen Herausforderungen stellt.

kurvenmeister_04

Das Buch lässt aber auch bei vielen Kurven die Entwicklung im Laufe der Zeit gekonnt Revue passieren. Durch schlimme Unfälle oder durch mehrfach gesteigerte Sicherheitsansprüchen wurde viele Kurven im Laufe der Zeit verändert. Leider verloren einige dadurch auch an ihrer Faszination! Das die Zahl der tödlichen Unfälle im Laufe der Zeit aber immer mehr spürbar zurückgegangen ist hat eben auch mit diesem Sicherheitsdenken zu tun. Eine wichtige Entwicklung für die Sicherheit der Rennfahrer.

Aber auch die tragischen Unfälle blendet das Buch nicht aus und setzt sich zuweilen mit den entsprechenden Hintergründen auseinander. Der Titel beschränkt sich dabei nicht nur auf Automobilrennsport, sondern zeigt auch vielen Ansätzen aus dem Motorrad-Bereich. Es zeigt so einen tollen Querschnitt durch die Faszination Kurve und bietet einen vermutlich einmaligen, unabhängigen Überblick.

Fazit: Ein vom Format her recht kleines Buch mit einem beeindruckenden Inhalt. Mit vielen Abbildungen aus vielen Epochen der Motorsportgeschichte bietet es zudem einige optische Leckerbissen. Ein wenig mehr Größe hätten dem Buch sicherlich gut getan.
Das Buch kommt im soliden Softcover daher und lässt durch das kleine Format eine romanähnliche Leseweise zu.
Der Leser erhält zum absoluten Schnäppchen-Preis von 9,80€ ein Buch, welches jeden halbwegs Motorsportbegeisterten begeistern wird. Kleinere Fehler im Inhalt sind zwar vorhanden aber sicherlich zu vernachlässigen.

Bibliografie: Berühmte Kurven und ihre Meister
18 Länder — 30 Kurven – 30 Rennfahrer, Autor: Harold Ian Miltner, ca. 170 Seiten, ca. 100 Bilder, 165 x 210 mm, Softcover, 1. Auflage 2010, Preis: 9,80 €, Verlag: Petrolpics, ISBN: 978-3940306098
Bestellbar beim Verlag unter: www.motorsport-books.de

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Jeff Carter, Petrolpics, Marco Rassfeld