Comic – Michel Vaillant – Der Herr der Welt

Mit der Neuauflage von Band 56 wird die Story von Eine verrückte Geschichte weitererzählt. In der ZACK Edition wird somit erneut ein alter Band der Michel Vaillant-Serie wiederaufgelegt. Dabei kommt es durch die neu aufgestellte Konkurrenz von Leader gegen Vaillante zu einem neuen Höhepunkt …

Mystisches Cover durch den Leader.

Auf dem Titel von Band 56 zeigt sich somit auch sehr Präsent der Leader, der für die Geschicke den chinesischen Konzern von Vaillante verantwortlich ist und schon den ein oder anderen Auftritt hatte. Allerdings ist der Leader schon einige Bände vorher schon verstorben, wie der geschulte Kenner der Seite sicher noch weiß. Dazu zeigt sich eine aktionsreiche Szene aus der Formel 1 wieder, die auf ein spannendes Abenteuer hoffen lässt.
Gleich zum Start findet man sich dann auch gleich mitten auf der Rennstrecke zum ersten Rennen der Formel 1 im südafrikanischen Kyalami wieder. Hier zeigen sich die realen Fahrzeuge von McLaren, Williams, Ferrari, Benetton und Scuderia Italia wieder, ehe das fiktive Leader-Team auf die große Bühne der Formel 1 zurückkehrt.

Viele echte Rennfahrer und Rennwagen finden sich auch im Comic wieder.

Das Team zeigt so einen vollkommen neuen Boliden, während die Vaillantes zunächst noch mit dem Motor aus der Vorsaison vorlieb nehmen müssen. Dazu hat Steve Warson nun auch in der Formel 1 das Cockpit gewechselt und sitzt neben Bob Cramer in einem der beiden Leader-F1. Diesen fahrerischen Verlust möchte Vaillante mit einem jungen Nachwuchstalent entgegenwirken und so tritt neben Michel Vaillant Eric Bernard als neues lokales Talent für die Franzosen an. Gespannt warten alle Teams auf die ersten Zeiten der Saison und stellen dann mit Erschrecken fest, dass die Leader fast zwei Sekunden pro Runden schneller sind als die Konkurrenz. Ein herber Schlag, welcher die etablierten Formel 1-Teams allesamt vor viele Fragen stellt.

Ein tiefer Einblick in die Firmenorganisation von Leader bringt Band 56.

Nachdem Steve Warson die ersten beiden Rennen mit erheblichem Vorsprung gewinnen kann, blickt das Comic dann auf ein Ereignis neben der Rennstrecke. Im Tibet liegt die Firmenzentrale von Leader und hier findet eine Generalversammlung statt, bei der Ruth nicht weniger als den neuen Leader vorstellt. Dieser ist niemand geringeres als Steve Warson und dieser legt sich gleich bei seine Vorstellung durch Ruth mit dem Ältestenrat der Firma an. In der Formel 1 gewinnt Steve anschließend nach Belieben die weiteren Rennen und so steht er nach nunmehr vier Rennen an der Spitze des Klassements. Mit einer lupenreinen Weste und 40 Punkte aus vier Siegen ist der erste Verfolger mit 21 Punkten schon abgeschlagen. Natürlich ist hier Michel Vaillant vertreten, der zumindest einige Punkte sammeln konnte. In einem Rückblick folgt dann die Aufarbeitung wie es dazu kam, dass Steve zum Leader ernannt wurde und diese setzt direkt nach der letzen Niederlage in Le Mans an.

Spannende Rennaction zwischen den Formel 1-Boliden von Leader und Vaillante.

Dann geht die Siegesserie von Leader und Steve Warson in der Formel 1 weiter und nach beeindruckenden sieben Rennen gab es immer noch keinen anderen Rennsieger als Steve Warson! Die Konkurrenz zweifelt immer mehr daran, dass die Wagen von Leader überhaupt zu schlagen sind. Es folgt das Rennen im französischen Magny-Cours, welches für Vaillante das Heimrennen darstellt. Umso wichtiger wäre ein erster Sieg gegen das dominierende Leader-Team. Das Rennen wird sehr ausführlich im Comic dargestellt und man kann in vielen tollen Rennszenen die Ereignisse nachvollziehen. Tatsächlich steht am Ende ein andere Fahrer auf dem Siegertreppchen als Steve Warson. Die Rennen sind nun wieder spannender und Leader scheint angeschlagen. Das Ende ist dann durchaus überraschend und erneut offen für eine Fortsetzung …
Lesenswert sind wie in jedem Neuveröffentlichung die Notizen zum Band, in denen auch Fans der Serie vermutlich noch die ein oder andere nicht bekannte Information finden können.

Fazit: Im Fokus stehen in diesem Band die Geschicke von Leader und deren Anführer. Dazu bildet eine gesamte Saison der Formel 1 den motorsportlichen Rahmen und bringt wieder tolle grafische Darstellung zum Vorschein. Somit ist der Band ein echter Leckerbissen für Formel 1-Fans und es lassen sich auch wieder einige echte Fahrer und Rennwagen entdecken. Eine gelungene Mischung, die auch die Hintergründe zum Hersteller Leader offenbart.

Bibliografie:
Titel: Michel Vaillant – Der Herr der Welt
Autor und Zeichner: Jean Graton
Umfang: 48 Seiten
Format: 220 x 295 mm
Preis: € 13,00
ISBN: 978-3-86462-150-5
Bestellbar beim Verlag unter: https://shop.mosaik.eu/

Text: Marco Rassfeld
Fotos: Mosaik, Marco Rassfeld